Die C2 des WTV traf im ersten Spiel nach der Winterpause auf die zweitplatzierte JSG Glane/Bad Iburg. Das einseitige Spiel endete auch in der Höhe verdient mit 1:8 (0:4).

Mit 4! D-Jugendlichen im Kader war der Aderlass der wichtigsten Spieler der Hinrunde zur C1 kaum zu kompensieren, auch wenn die 4 auch noch jeweils eine tolle Leistung ablieferten und Kevin Weingardt sogar noch den Anschlußtreffer zum 1:4 erzielte.

Fazit: Körperlich sind die Jungs auf gutem Wege, spielerisch muss aber noch eine Schippe drauf gelegt werden. Das nächste Spiel ist schon am kommenden Dienstag gg. Westerhausen/Buer die Chance zur Verbesserung.

 

Die C-1 traf am Sonntagmorgen auf den Tabellenvorletzten JSG Georgsmarienhütte. Nach stabilem Beginn kamen die Gäste immer besser ins Spiel und kamen zu einigen guten Möglichkeiten, die Phil Rühlemann im WTV-Tor klasse vereitelte. Erst in den letzten 5 Minuten vor dem Pausenpfiff entwickelte auch der WTV Torgefahr, konnte allerdings auch keinen Treffer erzielen.

Im zweiten Spielabschnitt konnte man das Spiel ausgeglichener gestalten und ließ keine großen Möglichkeiten der Gäste mehr zu. Auf der Gegenseite konnte ein Verteidiger den Schuss von Till Gröne gerade noch vor der Linie klären, nachdem sich Gröne zuvor gut durchgesetzt hatte.

Alles in allem war das spielerisch, aber vor allem physisch zu wenig, um drei Punkte einzufahren. Bis zum nächsten Spiel bleiben 12 Tage, dann geht es gegen den Tabellenvierten JSG Merzen/Neuenkirchen.

 

Zum Seitenanfang