In der Nacht von Freitag, 07.10.16 auf Samstag, den 08.10.16 kam es am Beutlingplatz in Wellingholzhausen zu Sachbeschädigungen und Schmierereien von bisher Unbekannten.
Hierbei wurde ein Unterstand demoliert, das WTV-Vereinsschild abgerissen, Tornetze zerschnitten sowie die Banden mit schwarzer Farbe beschmiert. Viele Ehrenamtlichen im WTV sind bemüht, den Sportlern möglichst gute Rahmenbedingungen zu bieten und die Sportanlagen in Schuss zu halten.
Der WTV verurteilt diese Tat aufs Schärfste und hat mittlerweile zu diesem Vorfall Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei gestellt. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, sind bitte an das Polizeikommissariat Melle unter 05422-920600 zu richten.
 
Vandalen1  Vandalen3
Vandalen2 Vandalen4
 
 

Vor über 50 Jahren waren die Sportler, speziell die Fußballer, froh, am Sportplatz in Wellingholzhausen, zwei Unterstände zu haben. Damals trug der Sportplatz, wegen der Pappelgalerie am Kopfende des Platzes, den Namen ‚Pappelstadion’. Dort konnte man bei Wind und Wetter seine Trainingsanzüge im Trocknen ablegen und Ersatzspieler, Betreuer und Begleiter waren froh, sich bei ungemütlichen äußeren Bedingungen unterstellen zu können.

Mittlerweile mussten die Pappeln aus Sicherheitsgründen weichen, Wellingholzhausen hat einen zweiten Sportplatz, den Beutlingplatz, erhalten und so nennt man das Pappelstadion nun liebevoll ‚alter Sportplatz‘, was seinem Zustand und seiner Nutzung allerdings absolut nicht gerecht wird. Was in den vergangenen Jahrzehnten besonders gelitten hatte, waren die Unterstände. Diese waren nicht nur unansehnlich, sondern genügten auch nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards.

So organisierte sich im WTV ein Team, was sich zur Aufgabe gemacht hatte, eben diesen Zustand zu ändern. Nach einer längeren Planungsphase, in der Gespräche mit dem Ortsrat, der Stadt Melle und zahlreichen Sponsoren geführt wurden, konnte Ende 2015 dann endlich der Baustart erfolgen. Zunächst mussten die beiden alten Unterstände abgerissen und entsorgt werden. Danach wurden die Erdarbeiten für zwei neue Unterstände, jeweils auf den Längsseiten des Platzes, durchgeführt. Während des Frühjahrs 2016 wurden die Hütten vom Holzlieferanten und der WTV-Arbeitsgruppe Stück für Stück errichtet, bis dann der Dachdecker das Dach und die Entwässerungsrinnen installierte. Die restlichen Kleinarbeiten, wie Pflastern, Sitzbankmontage etc. wurden dann erneut von der WTV-Arbeitsgruppe erledigt. Offiziell eingeweiht wurden die neuen Unterstände mit einer kleinen Feier zu Beginn der Saison 2016/2017, sodass sie nun allen Sportlern des Sportgeländes als Wetterschutz dienen.

Der WTV sagt allen Beteiligten und Sponsoren auch an dieser Stelle nochmals „Herzlichen Dank.”

 

  

WTV erweitert Sportangebot und schafft Kanäle für eine zeitgemäße Informationspolitik

Vereinsvorsitzender Heinz-Kurt Münchow konnte zur Mitgliederversammlung des WTV zahlreiche Mitglieder begrüßen. Zunächst bedankte er sich für das große Engagement seiner ehrenamtlichen Mitstreiter in den letzten beiden Jahren. Neben 29 Vorstandssitzungen waren viele Vorstandskollegen auch noch in diversen Arbeitsgruppen tätig. Ein neuer Internetauftritt und – ganz aktuell – ein Digitaler Schaukasten bei der VGH-Vertretung im Ortskern, sind für eine zeitgemäße Informationspolitik entstanden. Das Sportangebot wurde durch die asiatische Kampfsportart BUDOKAI erweitert.

 

MV20161

Des Weiteren sind viele neue organisatorische Veränderungen auf den Weg gebracht worden. Neben einem Betreuerhandbuch für den Bereich Fußball existiert zwischen der Schule Wellingholzhausen und dem WTV ein Kooperationsvertrag über 2 Sportstunden pro Woche in der Nachmittagsbetreuung. Der WTV war und ist ein fester Bestandteil des Ortslebens und hat an allen Aktivitäten der Ortsgemeinschaft aktiv teilgenommen.

Vorstandsmitglied Theo Beckmann konnte über eine positive Mitgliederentwicklung sowie zwei männliche Flüchtlinge berichten, die aktiv Sport im WTV betreiben. Nach den Berichten der Abteilungsleiter/innen wurde der Kassenbericht der letzten beiden Jahre präsentiert. Die Kassenprüfer bestätigten eine korrekte Buchführung.

Unter TOP 7 wurden etliche Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt: 17 x 25-jährige, 18 x 40-jährige und 9 x 50-jährige Vereinsmitgliedschaft. Hervorzuheben sind Günter Brockmeyer für 60 Jahre sowie Hubert Haferkamp und der Ehrenvorsitzende Gerd Nüsse für 65 Jahre Treue zum Verein. Letztgenannter konnte die Ehrung aus gesundheitlichen Gründen leider nicht entgegennehmen. Der WTV-Vorstand wünschte gute Besserung und versprach, die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

MV20163 MV20162

Links: Hubert Haferkamp wird für 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Rechts: Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft werden (v.l.n.r.) Aloys Meyer zu Schlochter, Johannes Kuhr, Heinrich Brüggemann, Manfred Prenzel, Heiner Lührmann & Theo Beckmann geehrt.

Mit sagenhaften 70 Vereinsjahren wurde Hermann Lumme geehrt. Er war über ein Jahrzehnt Torwart der 1. Herren und lebt seit vielen Jahren in Wallenhorst. Seine Verbundenheit zum WTV zeigt sich auch darin, dass er im WTV-Ehrenrat tätig ist und regelmäßig an den geselligen Veranstaltungen des Vereins teilnimmt.

MV20164

Hermann Lumme wird für 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Unter TOP 10 wurde der alte Vorstand einstimmig wiedergewählt: http://www.tv-wellingholzhausen.com/verein/vorstand

Aufgrund gestiegener Verbandsabgaben, erhöhter Kosten für modernes Trainingsequipment sowie einer geplanten Erhöhung der Übungsleitervergütung wurde eine Erhöhung der Vereinsbeiträge ab dem 01.01.2017 einstimmig beschlossen, um die Einnahmen den höheren Ausgaben anzupassen.

Zum Abschluss bedankte sich Münchow bei den über 100 Ehrenamtlichen, ohne die das Vereinsleben so nicht denkbar wäre. Auch in Zukunft möchte der WTV für alle Sportinteressierten ein zuverlässiger Partner bleiben bzw. werden.

Zum Seitenanfang