Die C-1 startete sofort mit einem Heimspiel gegen den ärgsten Konkurrenten um den Aufstieg, die JSG Belm/Vehrte. Allerdings wusste das zu diesem Zeitpunkt natürlich noch niemand. Nachdem zu Beginn der Partie noch zwei, drei gute Möglichkeiten liegen gelassen wurden, erzielte Till in der 20. Minute die 1:0 Führung per Weitschuss. Auch im zweiten Durchgang blieb es ein offenes Spiel, in dem die Gäste in der 49. Minute nach einem schönen Konter den Ausgleich erzielen konnten. Beim WTV hatte man bereits in der ersten Halbzeit gewechselt und konnte in der Schlussphase die ausgeruhten Spieler wieder bringen. Belohnt wurde der stetige Vorwärtsdrang 9 Minuten vor Schluss, als Kevin den Torhüter umkurvte und zum 2:1 einschob.

Unter der Woche traf man im Pokal auf den SC Glandorf, der in der Kreisliga oben mitmischt. Im ersten Durchgang konnte man 2-mal in Führung gehen (Till, Norick), doch beide Mal glich Glandorf aus. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die Gäste ein deutliches Übergewicht und erzielten folgerichtig das 3:2. Eine Minute vor Schluss markierte Till nach einem schönen Konter dann aber noch den Ausgleich. Eine von etlichen Unaufmerksamkeiten nach Ecken eröffnete den Glandorfern dann allerdings in der dritten Minute der Nachspielzeit noch die Möglichkeit zum 3:4, die eiskalt genutzt wurde.

Zur zweiten Partie in der Meisterschaft bei der JSG Georgsmarienhütte II fuhr man nur mit 12 Spielern, nach 14 Minuten verletzte sich zudem Ole, sodass die restlichen Jungs durchspielen mussten. Gegen einen Gegner, der vollständig aus Spielern des jüngeren Jahrgangs bestand, entwickelte sich ein sehr taktisch geprägtes Spiel, bei dem sich zunächst wenige Chancen ergaben. Doch die Geduld des WTV-Nachwuchses wurde belohnt. Einen sehenswerten Angriff schloss Norick mit einem trockenen Schuss zum 1:0 ab. Zehn Minuten später ließ man durch David das 2:0 folgen, ehe Till sogar noch das 3:0 erzielen konnte. Entscheidend war jedoch die gute Defensivarbeit aller, wodurch der Gegner lediglich zu einer guten Torchance im ersten Durchgang kam.

Danach folgten zwei 5:0 Siege gegen die JSG Borgloh/Hankenberge sowie die JSG Neuenkirchen/Riemsloh. Gegen Borgloh führte man durch Tore von Till (2), Norick, Lennox und Leo bereits zur Pause mit 5:0 und vergab danach etliche Hochkaräter kläglich. Dasselbe Bild gegen Neuenkichen/Riemsloh. Auch in diesem Spiel stand es nach Toren von Lennox, Norick (2), Till und Kevin zum Seitenwechsel bereits 5:0. Hier ließ man den Gegner durch einfache Fehler besser ins Spiel kommen und spielte zu wenig über außen.

C 1 2018

Beim 9:0 gegen die JSG Wissingen/Bissendorf/Schledehausen klappte es dagegen auch in Halbzweit zwei mit dem Tore-Schießen. In die Torschützenliste trugen sich Norick (2), Kevin, Lennox, Till (3) und David bei einem Eigentor des Gegners ein. Die schlechteste Saisonleistung zeigte man beim Auswärtsspiel gegen Melle II. Nach einer dicken Möglichkeit des WTV in der 5. Minute kam Melle immer besser ins Spiel. Der WTV produzierte viele Fehler und lief deswegen viel hinterher. Melle selbst hatte kurz nach Wiederanpfiff die große Chance zum 1:0, schoss allerdings neben das Tor. Kurz danach entwischte Till seinem Gegenspieler nach einem langen Ball und legte in die Mitte auf Norick, der das zu diesem Zeitpunkt überraschende 1:0 für den WTV erzielte (46.). Melle schien das Gegentor zu verunsichern, sodass Kevin nach einem schnell ausgeführten Einwurf das 2:0 (52.) erzielen konnte. Joker Moritz (55.) sowie Leo (61.) und Till (67.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Bis zum 1:0 hatte man große Probleme, ein Kompliment aber dafür, dass die Jungs ruhig geblieben sind und die sich bietenden Gelegenheiten dann eiskalt genutzt haben.

Beim 2:0 Sieg gegen die JSG Niedermark/Hagen II hatte man einen Gegner, der ähnlich wie man selbst eine gleichmäßige Mischung aus Spielern des jüngeren und älteren Jahrgangs hat. Auf sehr schwer bespielbarem Untergrund ging man mit einem Doppelschlag durch ein Tor nach einer Ecke von David (23.) sowie einer Einzelaktion von Till (27.) mit 2:0 in Führung und verteidigte diese erfolgreich bis zum Ende, auch wenn der Gegner vor allem im zweiten Durchgang immer besser ins Spiel kam, ohne dabei zu richtig gefährlichen Chancen zu kommen.

Unser Konkurrent aus dem ersten Saisonspiel, die JSG Belm/Vehrte, hat nach der Niederlage gegen uns im ersten Spiel alle restlichen Partien gewonnen, sodass das Rückspiel am 10.11.18 bereits einen vorentscheidenden Charakter haben kann.

Das nächste Spiel ist aufgrund der Herbstferien und zwei Verlegungen nun erst am 06. November. Bis dahin gilt es, weiter vernünftig zu trainieren und durch Testspiele halbwegs im Rhythmus zu bleiben. Erste Möglichkeit dazu ist am Montag, 15.10.2018 auswärts gegen die JSG Westerhausen/Buer.

Da sich alle Jugendmannschaften aufgrund der Herbstferien spielfreie Wochen gönnen, sind am Wochenende nur die Herrenmannschaften im Einsatz.

Unter anderem trifft die Dritte auf Bissendorf II. Nach sieben Spielen stehen vier Punkte auf der Habenseite. Die letzten Punkte wurden allerdings im August eingefahren...
Wie auch in den letzten Jahren geht es bei den "Unabsteigbaren" um den Klassenerhalt. Das Spiel gegen Bissendorf wird am Sonntag um 12:45 Uhr auf dem Beutlingplatz angepfiffen.

Nach dem Spiel empfehlen wir, sofort ins Auto zu steigen, um um 15 Uhr am Farnbrink in Vehrte zu sein. Dort trifft unsere Zweite auf die Erste von SuS Vehrte.

Das Heimspiel der 1. Herren findet an diesem Wochenende ausnahmweise bereits am Samstag (16 Uhr) statt. Zu Gast ist Aufstiegsfavorit Bad Laer. Somit kann man die Favoritenrolle getrost den Gästen zuschreiben. Aber gegen die Top-Teams der Liga ist mit viel Leidenschaft und Kampfgeist immer etwas möglich! Unterstützt die Mannschaft von Veit Usslepp und 90 Minuten feinsten Amateurfußball!

Nach kurzer Vorbereitung, ein angesetztes Testspiel gegen den OSC III musste wegen Starkregens leider ausfallen, startete die D-Jugend mit einem Pokalspiel bei der JSG Borgloh/Hankenberge in die Saison 2018/2019.

Speziell in der ersten Halbzeit musste sich die WTV-Mannschaft erst langsam finden, demzufolge bestimmte der Gegner das Spiel und konnte durch einen Fehler in der WTV-Abwehr auch in Führung gehen. Nach der Halbzeit verstärkte der WTV den Druck, kam in der 50. Minute durch energisches Nachsetzen zum Ausgleich und hatte sogar Chancen, um das Spiel in der regulären Spielzeit zu gewinnen.
Aber auch der Gastgeber hatte in der letzten Minute noch eine gute Freistoßchance, die der gute WTW-Keeper Jan aber reaktionsschnell über die Latte lenken konnte. Insgesamt konnte man der Mannschaft bzgl. Einsatz und Willen ein Lob aussprechen, spielerische Defizite waren aber deutlich. Es ging ins 9-Meter-Schießen, welches der WTV am Ende 4:2 (insges. 5:3) für sich entscheiden konnte, Schützen: Julius (knapp drüber), Fynn, Sebastian, Carl, Maris (verwandelt!). Nach einem Fehlschuss des WTVs, konnte Jan den ersten Borgloher Schuss mit einer starken Parade abwehren. Die Borgloher verzeichneten einen weiteren Fehlschuss, so dass die WTV-Jungs am Ende jubeln konnten und sich mit dem 3:5 Sieg für die 2. Pokalrunde ( gegen den Liga-Konkurrenten JSG Westerhausen/Buer) qualifizieren konnten.

Die aufkeimende Euphorie wurde im ersten Punktspiel gebremst. In Osnabrück (OSC II) unterlag man deutlich mit 0:6 (0:4), wobei man in der zweiten Halbzeit zumindest kämpferisch gut dagegen halten könnte.

Es folgte das erste Heimspiel gegen TUS Bad Essen II. Das Spiel ging vielversprechend los, gleich in der 1. Minute konnte Maris einen Steilpass von Carl aufnehmen und sehr souverän links unten zum 1:0 verwandeln. Aber die Bad Essener waren nur wenig geschockt und konnten bereits in der 8. Minute durch einen berechtigten Strafstoß zum Ausgleich kommen. Der WTV machte weiter Druck und erspielte sich Chance um Chance, leider konnte aber nur ein weiteres Tor erzielt werden. Nach einem abgewehrten Schuss von Simon konnte Carl den Abpraller volley zum 2:1 versenken (19. Min.). Im zweiten Spielabschnitt war das Spiel sehr ausgeglichen, Bad Essen kam in der 38. Minute nach einer WTV-Unachtsamkeit zum Ausgleich. Am Ende war das 2:2 Unentschieden leistungsregerecht.

Das folgende Samstags-Heimspiel gegen den SC Melle 03 II wurde mit 0:3 verloren, obwohl sich das Spiel ab der 15. Minute (Spielstand 0:2) fast nur noch vor dem Meller abspielte. Trotz bester Chancen konnte kein Tor erzielt werden.

Erst im Montagsspiel gegen Viktoria Gesmold II wurde der erste Punktspielsieg eingefahren. Der WTV-Sieg war nie gefährdet und hätte auch noch höher ausfallen können. Für den Halbzeitstand von 3:0 sorgten Maris (Lars), Simon (Carl) und Sebastian (Gagge). Nach der Halbzeit konnte Maris drei weitere Tore erzielen, der schönste Angriff allerdings lief über links, Nevio schickte Carl, der aus vollem Lauf Jul am langen Pfosten mustergültig bediente. Zwischenzeitlich konnte Gesmold den Ehrentreffer erzielen, der WTV verschoss zudem noch einen Elfmeter. Nicht unerwähnt sollte die tolle Einstellung der gesamten Truppe, aber vor allem der sehr konsequenten Abwehr mit Jan, Fynn, Julius und Nevio bleiben.

Gleich am Freitag folgt das nächste Punktspiel in Westerhausen gegen die JSG Westerhausen/Buer.

Die 2. Herren des TV Wellingholzhausen geht mit einer neuen Trainer/Betreuer-Konstellation in die Saison 2018/2019 in der 1. Kreisklasse OS-Land Süd B. Thomas Hackmann als bisheriger Betreuer der 1. Herren und Guido Sickmann als bisheriger Co-Trainer der A-Jugend übernehmen nun die Mannschaft. Nach dem Aufstieg der 1. Herren in die Kreisliga erhofft sich der WTV von beiden Mannschaften, frühzeitig den Klassenerhalt zu schaffen. Für die 2. Herren wird das Unterfangen durchaus ambitioniert, zumal mit erfahrenen Leistungsträgern wie Stefen Lindhaus und David Eickmeier zwei wertvolle Spieler in den „Ruhestand“ gehen. Trotzdem sollte die Qualität des Kaders gut genug sein, um das avisierte Ziel realistisch zu schaffen.“

Am 1. Spieltag trifft die zweite Herren auf die Zweitvertretung vom TuS Borgloh (4. August). Am folgenden Wochenende reist mit dem TSV Westerhausen einer der Aufstiegsfavoriten nach Welling (12. August).

Folgende Teststpiele bestreitet das Team:

Fr, 20.07.18 um 19.00 Uhr gegen VfL Kloster Oesede II (in Welling)

Sa, 28.07.18 um 16.00 Uhr gegen SV Bad Laer II (in Welling)

Ab Montag, den 02. Juli befindet sich die 1. Herren in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Kreisliga Süd. Nach 3 Einheiten steht am Freitag das erste Testspiel beim Bezirksligisten SC Glandorf auf dem Programm, bevor es am Montag mit der nächsten Einheit weitergeht. Hier eine Übersicht über die Testspiele:

Fr, 06.07.18  um 19.00 Uhr in Glandorf

Do, 12.07.18 um 19.30 Uhr gegen VfL Holsen II (in Welling)

Sa, 14.07.18 um 17.00 Uhr gegen SC Melle 03 II (in Welling)

Do, 19.07.18 um 19.00 Uhr bei SV Eintracht Osnabrück

So, 22.07.18 um 15 Uhr gegen SV Vikt. Georgsmarienhütte II (in Welling)

Do, 26.07.18 um 19 Uhr gegen TuS Glane II (in Welling)

Kommt vorbei und macht euch selbst einen Eindruck vom Zustand der Truppe. ;)

 

Nachdem sowohl der Spielplan der Kreisliga veröffentlicht wurde als auch die erste Kreispokalrunde festeht, heißt es für die 1. Herren im August: Fünf Pflichtspiele - drei davon gegen Mannschaften, die man schon aus den vergangenen Spielzeiten kennt.

Der Saisonauftakt hat es direkt in sich: Auswärts beim letztjährigen Konkurrenten TSV Riemsloh wird es sicherlich direkt heiß her gehen (3. August). Gegen einen anderen letztjährigen Konkurrenten trifft man nur wenige Tage später. Im Kreispokal geht's am 8. August an den Farnbrink zum SuS Vehrte. Sollte man dort gewinnen, tritt man am Mittwoch, 22.08.18 um 19 Uhr beim Ligakonkurrenten SV Viktoria Gesmold an.

Durch eine besondere Konstellation im Rahmenspielplan findet noch im August das Rückspiel gegen Riemsloh statt. Am 26. August gastiert die Mannschaft von Manuel Hausner am Beutlingplatz.

Zum Seitenanfang